Haus kaufen

Sicher im neuen Zuhause

Mit unseren Tipps und Tricks zum Thema Einbruchs- und Brandschutz können Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung vor Gefahren sicher machen. Wir beantworten Fragen wie: „Welche Maßnahmen helfen gegen Eindringlinge?“, „Was kann ich für den Brandschutz meines Hauses tun?“, „Wie kann mir die KfW bei der Förderung meiner Sicherungsmaßnahmen helfen?“ oder „Welcher Versicherungsschutz ist sinnvoll?“.


Termin vereinbaren
wohlfühlen-im-neuen-heim

Mit unseren Tipps und Tricks zum Thema Einbruchs- und Brandschutz können Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung vor Gefahren sicher machen. Wir beantworten Fragen wie: „Welche Maßnahmen helfen gegen Eindringlinge?“, „Was kann ich für den Brandschutz meines Hauses tun?“, „Wie kann mir die KfW bei der Förderung meiner Sicherungsmaßnahmen helfen?“ oder „Welcher Versicherungsschutz ist sinnvoll?“.

Welche Maßnahmen helfen gegen Einbruch?

Es gibt viele Möglichkeiten, für geeigneten Einbruchschutz zu sorgen. An oberster Stelle stehen einbruchssichere Fenster und Türen. Sie sind das A und O. Wenn Ihre Türen und Fenster etwas älter sind, suchen Sie unbedingt nach geschulten Handwerksbetrieben, die sich mit diesem wichtigen Thema auskennen. Vor allem mechanische Sicherheitstechnik kann hier einen wesentlichen Beitrag leisten. Bis zu 90 % der Einbrüche können durch sie verhindert werden. Die Initiative „Zuhause sicher“ zur Handwerkersuche gibt nützliche Tipps für die Suche nach geeigneten Handwerkern, die einen DIN-geprüften Einbruchschutz gewährleisten können.

Was kann ich für den Brandschutz meines Hauses tun?

Um Brände zu verhindern, sollte man die häufigsten Brandursachen kennen. Denn menschliches Fehlverhalten zählt zu den häufigsten Brandursachen. Auch eine defekte, überlastete oder falsch bediente Elektrik führt immer wieder zu Wohnungs- und Hausbränden. Hier gilt es gegebenenfalls nachzurüsten. Sprechen Sie mit einem Fachmann darüber, welche elektronischen Leitungen erneuert werden sollten. Außerdem sollten Sie bereits beim Gerätekauf auf Prüfsiegel wie CE-, VdS- und GS-Zeichen achten, damit können Sie das Brandrisiko deutlich reduzieren. Eine weitere wesentliche Brandursache ist menschliches Fehlverhalten. Gerade in der dunklen Jahreszeit zündet man sich häufig mal die eine oder andere Kerze an und geht dann mal schnell aus dem Raum. Lassen Sie offene Feuerquellen niemals unbeaufsichtigt. Des Weiteren zählen Blitzeinschläge zu möglichen Ursachen für einen Brand. Zwar ist ein Blitzschutz gesetzlich nicht vorgeschrieben, sollte aber installiert werden. Die Kosten dafür belaufen sich für ein durchschnittliches Einfamilienhaus auf etwa 2.500 Euro.

Wie kann mir die KfW bei der Förderung meiner Sicherungsmaßnahmen helfen?

Nutzen Sie für die Finanzierung Ihrer Sicherheitsmaßnahmen die KfW-Förderung. Der Staat fördert die Investition in ein sicheres Zuhause mit den KfW-Förderprogrammen "Altersgerecht Umbauen" und "Energieeffizient Sanieren". Profitieren Sie dabei neben zinsgünstigen Darlehen auch von Investitionszuschüssen. In einem persönlichen Gespräch prüfen wir gerne Ihre individuellen Fördermöglichkeiten.

Welcher Versicherungsschutz ist sinnvoll?

Wenn Sie sich für die geeigneten Schutzmaßnahmen entschieden haben, denken Sie auch unbedingt an den notwendigen Versicherungsschutz. Die R+V-Hausbaupolice springt bei unvorhergesehenen Ereignissen in der Bauphase ein. Die Hausratversicherung gewährleistet Versicherungsschutz bei Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel, Einbruchdiebstahl, Raub und Vandalismus nach einem Einbruch.

Termin vereinbaren
Zurück vorwärts